Archiv der Kategorie ‘Allgemein‘

Flamingos

Was würden wir wohl ohne das Imponiergehabe gewisser Spezies verpassen! Flamingos bei der Brunft im Zoo von Salzburg. Und Montag abends immer in Lilyhammer.…unverzichtbar!

Kommentare deaktiviert

admin am 21. April 2014 in Allgemein

Wien, vor ein paar Tagen.

Windstösse, ein Fiaker, eine Bauabsperrung.

Harmattan, Scirocco, Kusi, Solanus, Rossbreiten oder banaler Föhn? Hitzewellen in Parks, Drinks am Donaukanal, die Haare im Gesicht, Sommerkleider. Noch kein Wasser im Badeschiff . Eine Köchin spricht zu einem jungen Mann: Du hast Dein Leben noch vor Dir, mach etwas daraus! In meiner Tasche liegt ein kleines schwarzes Buch von Fischli/Weiss.. Ich gebe ihn weiter, diesen Satz mit dem Glück…

Keine Kommentare »

Andrea am 07. Mai 2012 in Allgemein

Paris im 5. Arrondissement

„Als einen Ort der Stille und Schönheit erleben Besucher die große Moschee von Paris – mitten im pulsierenden Leben des Quartier Latin“, heisst es im Reiseführer. Dort können Sie in einer kleinen, verträumt anmutenden Gartenoase Pfefferminzetee schlürfen und köstliche rosenwassergetränkte Konfektstücke naschen.
In einer Seitengasse liegt ein Fenster am Gehsteig. Von dort aus werden Sie von einem frechen kleinen Graffiti auf Stuck ein Stück weit begleitet.

fnerd

Da es weder mit Attributen der Stille noch Schönheit auftrumpfen kann, ist es möglicherweise grau überstrichen worden/ nicht mehr da/ hat keinen Eintrag in unentbehrliche Reisführer gefunden. Hélas!

Kommentare deaktiviert

Andrea am 07. Mai 2012 in Allgemein

Der Traum vom Fliegen

Ob wir ins Flugzeug oder auf Türme steigen, Geschichten lauschen oder kopfüber in einem Rad hängen : Die Erinnerung rückt ein Stück näher: Sei es in Form eines Schamanenkostüms oder eines Schleudersitzes: Gemächlich reist die Realität quer mit uns durchs Bild . Hier und jetzt in der Wolkenkulisse des Hauses der Kulturen in Berlin. Eine gelungene Ausstellung – Ein alter Menschheitstraum.

Der Traum vom Fliegen / Haus der Kulturen der Welt – Berlin

Wolkenfahrt

Kommentare deaktiviert

admin am 15. Mai 2011 in Allgemein

Titanwurz –oder the „Freakshow“ am Karfreitag

Titanwurz_3

Titanwurz_1

Titanwurz_2

Die Webacms, Nachrichten und das lauwarme Wetter trieben die Menschen zu Basel kurz vor Ostern nachts, rund um die Uhr auf den Petersplatz. Dort standen sie geduldig an, entrichteten einen Obulus, um in den botanischen Garten der Universität eintreten zu können. Da wurde gewerweisst, wie es wohl riechen würde. Es wurden T-Shirts „Basel stinkt anders“ kommentiert. Manch vergnüglicher Witz lag in der Luft. Ein Pilgern zu einem neuen Weltwunder hatte begonnen. Etwas wirklich sehen, was man noch nie gesehen hatte und vielleicht nie wieder sehen würde? Nichts wie hin! Nach langem Warten zeigten sich die ersten erleuchteten Gewächshäuser. Offene Türen. Tropische Landschaften im Kunstlicht. Nachtvögel die lockend pfiffen. Drückende feuchte Hitze. Verlangsamter Atem: Das war besser, als jeder Fernsehabend oder Kinofilm. Wer war je zu dieser Zeit im Botanischen Garten gewesen? Beschaulich konnte man mit all den andern durch die Glashäuser, die grüne Hölle wandeln. Das war der eigentliche Höhepunkt des Abends, bis dass abgezählt wurde: Nur zwanzig durften in den nächsten Raum, Anfassen und Blitzen verboten, nach zwei Minuten bitte zum Ausgang!
Ja, da war er, inszeniert, gut ausgeleuchtet, verspiegelt, umgeben von Händen, die ihre Handys und Kameras empor reckten. Eine Riesenpflanze vor Publikum. Nein nicht mehr Knut oder noch Taj Mahal oder Matterhorn – Nur für ein Paar Tage der blühende Titanwurz von Basel: Ein Superstar
Todmüde und glücklich fuhren wir heim: Der Spaziergang durch die Tropenhäuser mit den MitbewohnerInnen von Basel wird unvergesslich bleiben. Den Titanwurz? Der kann getrost vergessen werden. Irgendwo auf der Welt wird wieder einer blühen. Bis dann werden die Jahre ins Land gehen.

Website des Botanischen Gartens Basel

Kommentare deaktiviert

Andrea am 26. April 2011 in Allgemein